18.04.2021 Irish Cob Hengstkörung in Belgien

Schöner Erfolg für den Luxemburger Zuchtstall CAPAIL LE POMPOMS IRISH COB LUXEMBOURG


Anlässlich der Hengstkörung der Irish Cob Society Belgien in Ghlin stellte Géraldine Hanf ihren 2015 geborenen Hengst Bright Splash Twinky vor.
Die Zucht von Geraldine Hanf „CAPAILL LE POMPOMS IRISH COB LUXEMBOURG“ befindet sich in der Gemeinde Wincrange im Norden des Landes.
Géraldine züchtet seit 2012 Irish Cobs und hat zurzeit 10 Pferde, wobei neben dem Hengst Mikel’s Maroone im Moment Twinky wohl der Star der kleinen Gruppe ist.
18.04.2021 Irish Cob Hengstkörung in Belgien weiterlesen

27.04.2021 Haflingerhengst Liz. 573/T Wintur

Eine interessante Nachricht für die Haflingerfreunde in Luxemburg: ILiz. 573/T Wintur, „….die Kraft aus den Tiroler Bergen…“ deckt in Luxemburg

Ebbs in Tirol ist mindestens so bekannt wie die Stadt Mekka und gilt als Weltzentrum der Haflingerpferde. Dieser Bekanntheitsgrad liegt unter anderem in der jährlichen Tiroler Verbandskörung begründet – eine im Februar stattfindende Tradition, die sowohl national als auch international hochgeschätzt wird. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie musste die diesjährige Körung jedoch ohne Publikum stattfinden.
27.04.2021 Haflingerhengst Liz. 573/T Wintur weiterlesen

22.04.2021 Spitzenpreis bei Oldenburger Auktiom

Rekordpreis für Siegerhengst

Oldenburger Sattelkörungssieger knackt Rekordpreis mit dem Zuschlag bei 515.000 Euro. Der Oldenburger Siegerhengst der 10. Oldenburger Sattelkörung Splendid v. San Amour I a.d. N-Infinity v. Dream Boy – Friedensfürst/T., aus der Zucht von Rob Zandvoort aus Belgien, ist Preisspitze. Für 515.000 Euro wechselte der edle Rapphengst zu einem Hengsthalter in die Schweiz, der Gut Schönweide in Schleswig-Holstein aus der Taufe gehoben hat. Somit ist er der teuerste Champion aller bisherigen zehn Sattelkörungen. Der Siegerhengst stammt aus einem Dressursport-erfolgreichen Mutterstamm: Mutter N-Infinity war bereits siebenjährig S-erfolgreich. Großmutter Fatinitza war Grand Prix-siegreich unter Tatyana Makarova, RUS.

Die zweite Preisspitze mit einem Zuschlag bei 84.000 Euro war der Ic-Prämienhengst v. Frascino a.d. Fahra-Diva v. Lauries Crusador xx – Dormello – Placido, aus der Zucht von Frank & Christine Lange, Porta Westfalica, und ausgestellt von Peter Aringer aus Herford. Seine dritte Mutter Farena ist die Schwester des Weltcup-Siegers Delaunay OLD v. Dr. Doolittle unter dem Schweden Patrik Kittel.
22.04.2021 Spitzenpreis bei Oldenburger Auktiom weiterlesen

22.04.2021 Verden: Fohlenauktion

Start frei für Verdener Fohlen-Frühling
Erste Fohlen-Auktion Online am 22. April

Verden. Mit der ersten Verdener Auktion Onliner für Fohlen im Jahr 2021 beginnt der Verdener Fohlen-Frühling. Noch bis zum 22. April können sich Interessenten online eine der 28 Nachwuchshoffnungen für den Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitssport sichern. Das finale Bid Up startet am Mittwoch um 18 Uhr unter www.verdener-auktion-online.com.
22.04.2021 Verden: Fohlenauktion weiterlesen

01.03.2021 Baurekalenner

Baurekalenner 2021

Pressemitteilung der Bauernzentrale

Mersch, 1.3.2021

Bauerekalenner 2021 ist erschienen

Dieser Tage ist der Bauerekalenner 2021 in seiner 73. Ausgabe erschienen. Der beliebte Almanach, herausgegeben von der Centrale Paysanne Luxembourgeoise, enthält auf 272 Seiten eine Fülle von Beiträgen aus dem Grünen Sektor und wie immer auch zum letztjährigen Geschehen beim Pferdesport. Ein administrativer Teil mit Ministerien, staatlichen Verwaltungen sowie den im Agrarsektor tätigen Genossenschaften rundet den Bauerekalenner ab.
01.03.2021 Baurekalenner weiterlesen

09.03.2021 Hannoveraner Jahrbuch Hengste 2021

Unersetzliche Informationsquelle
Hannoveraner Jahrbuch Hengste 2021
Verden: Das Hannoveraner Jahrbuch Hengste 2021 ist erschienen. Neben dem bewährten, umfangreichen Zahlenwerk gibt es einige Neuerungen. Es werden Turnierklassen und der Zuchtwert „Größe“ veröffentlicht. Das macht das Jahrbuch zu einer unersetzlichen Informationsquelle für moderne Züchter.
09.03.2021 Hannoveraner Jahrbuch Hengste 2021 weiterlesen

08.03.2021 Herpesvirus bei Pferden in Luxemburg

Bannent de leschten Deeg goufen et an Europa e puer Fäll vum Equine-Herpes, wat zu Annulatioune vun enger Partie Reitturnéier gefouert huet.
Wéi de Landwirtschaftsministère matdeelt, gouf elo en éischte Fall am Grand-Duché gemellt. D’Administration des services vétérinaires gouf doriwwer informéiert.
D’ASW betount, dass de Virus net vun Déier op Mënsch kann iwwerdroe ginn. E Päerd kann duerch direkten oder indirekte Kontakt mat engem aneren ugestach ginn. Den EHV-1 stellt e sanitäre Risk duer, well den Herpesvirus immens ustiechend ass.
Bei Verdachtsfäll oder confirméierten Infektioune sollen d’Besëtzer a Récksprooch mam Déierendokter déi noutwenneg Mesuren ergräifen, fir ze verhënneren, dass weider Päerd infizéiert ginn.

Communiqué
08.03.2021 Herpesvirus bei Pferden in Luxemburg weiterlesen

Das Original, seit 1995